Natürlich schöne Hochzeitsfotografie

Oliver Garrandt - Fotografie

Sommer 2018

Das Thema des Jahres / Sommers ist wohl, wie man mit der Hitze umgeht.
Sicherlich möchten die meisten Menschen mit Sonne, tollem Wetter, strahlend blauem Himmel heiraten und so viel es geht den Tag draußen mit Freunden und Familie feiernd verbringen. Dabei gibt es auch viele Gründe, von den Fotos mal abgesehen, die gegen eine hochsommerliche Hochzeit sprechen. Seien es Kreislauf älterer oder geschwächter Gäste, ausreichend trinken gehört genau so dazu wie für das Brautpaar ein Wechselhemd für den Bräutigam und ein eher dünneres / kürzeres Sommerkleid für die Braut, um den Abend einigermaßen frisch und mit viel Lust zum Tanzen zu Meistern.
Gerade jedoch klassische traditionelle Kleidung wie ein dunkler Anzug und Weste beim Mann, sowie ein Reifrock und ein mehrlagiges Kleid bei der Braut, sprechen eher für den Frühling oder Spätsommer/Herbst. Viele Paare unterschätzen in der Tat sehr, wie warm es mit solch Kleidung in der prallen Sonne werden kann. Zumal man sich ja unter "normalen" Bedingungen dann einfach dünner und luftiger anziehen würde.
Des Weiteren empfiehlt es sich neben luftiger Kleidung, nach jedem alkoholischen Getränk ausreichend Wasser zu sich zu nehmen. Das versteht sich zwar eigentlich von selbst, wird aber gerade an solchen Tagen gern unterschätzt oder schlicht und einfach vergessen. Und weil man als Paar ja nicht als erstes gehen und schon gar nicht als Schnapsleiche enden möchte. :)